Yoga für Jugendliche

 Die menschliche Entwicklung führt erstaunlich schnell von wahrer Bewegungsfreude zu Bewegungsunlust und den schädigenden Körperhaltungen des sitzenden Schulkindes.

Die Körperhaltung hat viel zu tun mit einem inneren Gefühl von Zuversicht und Selbstbewusstsein, aber auch schlicht mit dem Wissen um richtige Aufrichtung.

In diesem Yogakurs soll es darum gehen, die grundlegenden Prinzipien einer gesunden Haltung zu erlernen, Kraft und Ausdauer aufzubauen sowie die Fähigkeit zur Konzentration zu erhöhen. Im Mittelpunkt steht die Freude am eigenen Körper und seinen Fähigkeiten und der Spaß an Bewegung.

Es ist möglich, durch Yoga Alltagsrituale zu schaffen, die den Jugendlichen helfen können, eine tiefere Verbindung zu ihrem Körper und ihrem Geist zu schaffen.

Da sie noch im Wachstum sind, können Teenager die neurophysiologischen und mentalen Lernerfahrungen auf tieferer und nachhaltigerer Ebene integrieren als dies bei Erwachsenen der Fall ist.